Grabpflege

 

Wir bieten Ihnen zuverlässige Grabpflege auf dem St.Annen-Friedhof in Dahlem-Dorf, sowie auf dem Waldfriedhof Hüttenweg an.

 

Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot für eine Saison von 1. April bis 31. Oktober.

 

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Grabpflege

I. Grundsätze

  • Sämtliche gärtnerischen Arbeiten auf dem Friedhof werden nach Maßgabe der

    Bestimmungen der geltenden Friedhofsordnung ausgeführt.

  • Veränderungen der Grabstätte, insbesondere das Absinken der Erde oder das Umstürzen der

    Grabsteine, führen in keinem Falle zu Gewährleistungsansprüchen; es sei denn, die Schäden

    sind auf vorsätzliches, oder grobfahrlässiges Verhalten des Friedhofsgärtners

    zurückzuführen.

  • Jahreszeitlich bedingte Bepflanzungen und Pflanzungen von Dauergrün werden ausgeführt,

    wann und wie es die Natur, Witterung und daraus resultierender Arbeitsanfall gestatten

    bzw. erfordern.

  • Eine Haftung für Schäden, die durch höhere Gewalt (2. B. Dürre, Frost, Hagel, Sturm,

    schweren Regen, Wild, tierische und pflanzliche Schädlinge) entstehen, erfolgt nicht.

                   Dasselbe gilt für Schäden, die z.B. durch ungünstige örtliche Lage der Grabstätten

    (schattige Lagen, mangelnde oder schwer bearbeitbare Böden, die einen gesunden Anwuchs

    der Pflanzen in Frage stellen) bedingt und vorhersehbar sind und dem Auftraggeber vor

    Arbeitsbeginn zur Kenntnis gegeben werden.

    ll. Grabpflege/ Gießen, soweit bestellt

    Die Grabpflege wird mit gärtnerischer Sorgfalt ausgeführt.

  • Die gärtnerische Pflege umfasst: in regelmäßigen Abständen das Säubern und Abräumen

    der Grabflächen, Freihalten von Unkraut, Schnitt der Pflanzen nach fachlichen

    Gesichtspunkten, Gießen und Düngen soweit ortsüblich und fachlich erforderlich.

  • Arbeiten am Grabstein und der Steineinfassung (Steinreinigung, Neuverlegung, etc.)

    gehören nicht zur Grabpflege.

    III. Bepflanzung und Grabpflege

    Folgende Leistungen werden auf besonderen Auftrag hin ausgeführt und gesondert in Rechnung gestellt:

  • Abfahren nicht benötigter Erde;

  • Saisonale Bepflanzung, soweit bestellt, dafür benötigte Pflanzen, Erde, Dünger und Arbeitszeit;

  • Auffüllen der Grabstätte mit Füllboden und Graberde;

  • Verlegen von Trittplatten;

  • Arbeiten anlässlich von Bestattungen;

  • Sonstige Arbeiten, die nicht zu den üblichen Pflegearbeiten gehören

    (z.B. das Schneiden, Ausputzen oder Entfernen größerer Bäume, Heckenschnitt,

    Schädlingsbekämpfung, Behebung von Schäden, die durch Dritte verursacht werden);

  • vorübergehendes Entfernen von Pflanzen von der Grabstätte auf Wunsch des Auftraggebers

    oder auf Anordnung der Friedhofsverwaltung. Ein erneutes Anwachsen der zuvor entfernten       Pflanzen wird nicht garantiert;

IV. Vertragsdauer/Zahlungen

Die Grabpflege verlängert sich nicht automatisch, sondern wird im Januar bzw. Februar angeboten bzw. in Rechnung gestellt.

  • Die Grabpflege ist bis zum 15.03. des aktuellen Jahres zu zahlen oder abzusagen. Erfolgt keine fristgerechte Absage, gilt der aktuelle Vertrag als angenommen;

  • Erfolgt nach der 2.Mahnung keine sofortige Zahlung, wird jede Pflege umgehend eingestellt;

V. Abweichende Vereinbarungen können getroffen werden. Sie bedürfen aber auf jedem Fall der

Schriftform (email);

 

23.01.2020

Hier finden Sie uns

Blumen Fiebig
Königin-Luise-Str. 44
14195 Berlin

Kontakt

030 831 21 56

 

blumenfiebig@gmx.de

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Blumen Fiebig